Telefon: +43(0) 662 834 602 - 0

Paradigmenwechsel im WWW

Welche Technologien der Zukunft revolutionieren das WordlWideWeb? Dieser Frage widmet sich eine Podiumsdiskussion am 20. Februar 2013, zu der das RSA-Studio SAT (Smart Agent Technologies) und der IT-Cluster Inside ins Expat Center einladen. Mit Experten wird über das digitale Business der Zukunft diskutiert. Und der Frage nachgegangen, welchen Beitrag außeruniversitäre Forschungseinrichtungen wie die Resarch Studios Austria Forschungsgesellschaft dabei leisten.

When Research meets Business: Innovation gets done

Der IT-Cluster der Wirtschaftsagentur Wien ist DAS Netzwerk für die Wiener IT-Branche. Auch das RSA-Studio SAT ist Teil dieser Plattform. Und stellt sich bei einem After Work Get-2-Gether am 20. Februar 2013 erstmals als Clusterpartner vor. Die Grundüberlegungen zur Organisation einer Podiumsdiskussion wie dieser erläutern Mag. Christina Maria Busch & DI Florian Kleedorfer, operative Leiter und Key Researcher des Studios SAT, wie folgt: „Elektronische Marktplätze funktionieren heute noch immer genauso wie jene der Antike, obwohl das Internetbusiness des 21. Jahrhunderts einen völlig anderen Umgang mit Angebot und Nachfrage mit sich bringen könnte. Vor beschriebenem Hintergrund ist es vor allem eine Frage, die uns in der angewandten Forschung unter den Nägeln brennt: Wohin geht die Reise in technologischer Hinsicht, wenn sich das Web qualitativ verändert? Welche Auswirkungen hat das für bestehende, aber auch künftige Businessmodelle?“

Paradigmenwechsel im World Wide Web: Wie das „Web der User“ zu einem „Web of Needs“ wird

Peter A. Bruck, Geschäftsführer und wissenschaftlicher Gesamtleiter, verrät den geplanten Ablauf: „In einer interdisziplinären Runde von Journalisten, Wissenschaftlern, Gründern und Investoren wollen wir darüber diskutieren, welche Schlüsseltechnologien Kundenzufriedenheit und Verkaufsförderung positiv beeinflussen können. Und ob die Forschungslinie „Web of Needs“ des RSA-Studios SAT das Potential hat, das World Wide Web zu revolutionieren“. Und freut sich, neben zahlreiche interessanten Persönlichkeiten Martin Kugler („Die Presse“), Oliver Holle (Investor), Markus Pichler (Start up), die „Förderexperten“ Jürgen Rattenberger (FFG) und Johannes Völlenklee (ZIT) begrüßen zu können.

Die Teammitglieder des RSA-Studios beantworten darüber hinaus Fragen wie: Welchen Nutzen haben KMUs und Start Ups, wenn sie mit einem Research Studio zusammenarbeiten? Oder: Wie anwendungsnahe und vielfältig kann außeruniversitäre Forschung sein?

Hier finden Sie weitere Infos zur Veranstaltung

Research Studio SAT

 

Telefon: +43(0) 662 834 602 - 0